Fachforum Wohnungswirtschaft live und online

Das Buderus Fachforum Wohnungswirtschaft ist in vielerlei Hinsicht richtungsweisend: Es zeigt Wege auf und gibt Impulse, wie die Wärmewende auch in diesem Segment des Gebäudesektors gelingen kann. Dazu tauschen sich hochkarätige Experten und Gäste zu entscheidenden Fragen der Branche aus. Die siebte Auflage unter dem Titel „Klimaschutz und Wärmewende im Gebäudesektor“ findet als Digital Live Event am 11. Oktober 2022 im DRIVE Volkswagen Group Forum in Berlin statt. Interessierte können sich unter meet.buderus.de anmelden und sowohl vor Ort als auch online teilnehmen. Neben dem Informationsaustausch wird das Fachforum Wohnungswirtschaft wieder ausreichend Gelegenheit zur Diskussion bieten.

Nach der Eröffnung durch Gastgeber Niels Lorenz, Leiter Vertriebsbereich Nord und Ost von Buderus, sprechen Vertreterinnen und Vertreter aus den Verbänden der deutschen Wohnungs- und Immobilienunternehmen, der Freien Immobilien- und Wohnungsunternehmen, der Immobilienverwalter Deutschland und des Siedlungswerks Stuttgart. Ein Thema ist „Klimagerecht Wohnen –aber wie?“.

Vorträge hochkarätiger Referenten

Über die Energieversorgung und Gebäudebeheizung im Zeichen von Zeitenwende und Klimakrise referiert Prof. Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin, danach stellt Projektleiterin Frauken Meiser die Dekarbonisierungsstrategie der ProPotsdam GmbH vor. Über Dekarbonisierung der Energiesysteme –Strategien zur Erreichung der Klimaschutzziele wird Prof. NorbertRaschper, Geschäftsführer der IWB ImmobilienwirtschaftlicheBeratung GmbH, zu den Teilnehmern sprechen. „Energiewende im Bestand: Der Weg zur NT-Readiness in Gebäuden“, so ist der Vortrag von Prof. Viktor Grinewitschus von der EZB Business School, University of Applied Sciences, überschrieben. Dirk Seeger Fachreferent Planung von Buderus, geht in seinem Referat auf das Thema „In Zukunft werden wir anders heizen als heute“ ein. Mit einem Experten-Talk als Podiumsdiskussion zum Klimawandel endet der offizielle Teil der Veranstaltung.

Interessierte können sich anmelden unter: www.meet.buderus.de

Quelle: BUDERUS