Hybrid im Handumdrehen

Neuer Buderus Logamax plus GBH172iT ist der Allrounder unter den Gas-Brennwert-Hybridsystemen

Ob mit Solarthermie, Kaminofen oder Wärmepumpe – das neue Hybridsystem Logamax plus GBH172iT von Buderus kombiniert Gas-Brennwerttechnik mit regenerativen Energien besonders effizient. Durch das integrierte Hybrid-Mischventil und einen Pufferspeicher je nach Anwendungsfall lassen sich unterschiedliche Systemkombinationen mit geringem Montageaufwand komfortabel umsetzen.

Der Logamax plus GBH172iT löst den Logamax plus GBH172 ab und ist ab dem dritten Quartal 2021 in den Leistungsgrößen 17 und 24 kW erhältlich, die Warmwasserleistung liegt jeweils bei 30 kW. Ein großer Komfort-Vorteil für Endkunden: Beim Austausch eines Ölkessels und einem vorliegenden sowie geförderten individuellen Sanierungsfahrplan ist für den Logamax plus GBH172iT im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) eine Gas-Hybridheizungs-Förderung von bis zu 45 Prozent möglich.

Etliche Kombinationsmöglichkeiten
Heizkessel und 100-Liter-Schichtladespeicher sind beim Logamax plus GBH172iT in einem kompakten Gerät kombiniert und ermöglichen einen hohen Warmwasserkomfort. In Verbindung mit Pufferspeichern je nach Anwendungsfall sind Systemkombinationen für Ein- oder Zweifamilienhäuser nahezu keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise lassen sich Solaranlage und/oder Pellet- oder Kaminofen einbinden. Auch eine Wärmepumpe kann über Hybridmodul und Hybridbox in das Heizsystem integriert werden, ohne dass eine zusätzliche Inneneinheit benötigt wird. Für eine thermische Speicherung des selbst erzeugten Stromes im Puffer ist diese Kombination im Zusammenspiel mit einem Photovoltaik-System die perfekte Lösung. So lässt sich der Eigenverbrauch mit der Wärmepumpe erhöhen.

Wärme erzeugt der Logamax plus GBH172iT sehr effizient – in Verbindung mit der Systembedieneinheit Logamatic RC310 mit der Effizienzklasse A+. Auch die hohen Modulationsbereiche von 1:8 bei der Heizung und von 1:10 beim Warmwasser ermöglichen einen sparsamen und angepassten Betrieb. Ein weiterer Beitrag für niedrige Energiekosten und sehr hohe Systemeffizienz: Der Pufferspeicher wird nur über regenerative Energie geladen, ein Nachladen über den konventionellen Brennstoff Gas zum Ausgleich von Bereitschaftsverlusten wird komplett vermieden.

Weniger Aufwand beim Installieren
Ein Pufferspeicher lässt sich direkt und ohne großen Aufwand an den Logamax plus GBH172iT anschließen: Es sind weder zusätzliche Stellglieder und Regelorgane noch – bei einem Heizkreis – eine Weiche oder ein externes Heizkreis-Schnellmontage-Set erforderlich. Das Hybrid-Mischventil, um weitere Wärmequellen einzubinden, ist bereits integriert. Bei der Systemzusammenstellung unterstützt Buderus seine Partner aus dem Fachhandwerk mit verschiedenen Paketen zu allen genannten Kombinationsmöglichkeiten – beispielsweise mit einer vorkonfektionierten Solar-Systemlösung mit bestem Preis-/ Leistungsverhältnis, bestehend aus dem Logamax plus GBH172iT, einem 400-Liter-Pufferspeicher Logalux PNS400/5, einer Solarstation und vier Kollektoren Logasol SKN4.0

Effiziente Systemregelung und Konnektivität inklusive
Auch in Sachen Regelung und Fernsteuerung bleiben keine Wünsche offen: Der Wärmeerzeuger lässt sich über das Internet steuern und überwachen. In Kombination mit dem Internet Gateway Logamatic web KM200 haben Handwerkspartner über das Webportal Buderus ConnectPRO auch aus der Ferne alles im Griff. Über das Regelsystem Logamatic EMS plus und die Systembedieneinheit Logamatic RC310 wird die Gesamtanlage effizient geregelt. Im Falle der Kombination mit einer Wärmepumpe kommt ergänzend noch der Hybridmanager HM200 zum Einsatz, der beide Komponenten miteinander vernetzt.

Anlagenbetreiber können damit flexibel zwischen unterschiedlichen Regelungsstrategien wählen und die Betriebsweise des Heizsystems ganz an ihre Vorlieben anpassen. So lässt sich etwa abhängig von der Außentemperatur festlegen, wann die Wärmepumpe und wann der Gas-Brennwertkessel die Wärme bereitstellt. Einstellbar ist das komfortabel über die Bedieneinheit Logamatic RC310.

Eine „BEG ready“-Energieverbrauchs- und Effizienzanzeige informiert über den Energieverbrauch und ermöglicht dem Betreiber, das System zu optimieren.

Quelle: BUDERUS